Erfahre welche Arten von Traffic es gibt?

TrafficDie wichtigste Währung im Internet ist der Traffic von Webseiten. Wie hoch die Zahl der Besucher ist, wie oft sie auf die Webseite kommen und welche Unterseiten besonders relevant sind, sind Fragen, die für den Aufbau einer Webseite essentiell sind. Es gibt allerdings die verschiedensten Formen, auf welche Weise der Traffic auf die eigene Seite im Internet gebracht werden kann. Dabei geht es um die Unterscheidung zwischen normalem Traffic, der durch verschiedene Werkzeuge kostenlos generiert werden kann, und jenen Traffic, für den bezahlt wird. Beide Arten bieten eine gute Option und sollten vor allem in einer gesunden Mischung eingesetzt werden.
 

Was genau ist Traffic?

 
Für den Aufbau deiner Webseite ist es natürlich wichtig zu wissen, auf welche Weise Traffic generiert werden kann. Dafür braucht es aber erst einmal eine genaue Definition, was Traffic eigentlich ist. An sich handelt es sich dabei um jeden Besucher und jeden Klick, der in irgendeiner Form auf die eigene Webseite führt. Ob der Besucher nun über Google, Facebook oder Twitter kommt ist dabei egal – auch Benutzer, die die Adresse der Webseite direkt in den Browser eingeben, werden in den Traffic einberechnet. Auch die Bewegungen innerhalb der Seite sind entscheidend. Wie sich die Besucher durch die internen Links bewegen ist ein wichtiger Faktor und sollte vor allem in Hinblick auf das Marketing analysiert werden.
 

Der kostenpflichtige Traffic aus dem Internet

 
Natürlich kann die Popularität der Webseite auch durch Flyer oder allgemeine Werbung außerhalb des Internets erreicht werden. Allerdings werden die meisten Besucher über Quellen kommen, die du im World Wide Web geschaffen hast. Unter dem Begriff des kostenpflichtigen Traffic kannst du alles verstehen, für das du in irgendeiner Form zahlen musst. Gemeint ist damit natürlich Werbung in jeder Form. Von einem Banner bis hin zu einer Anzeige bei der Suchmaschine Google ist dabei alles möglich, aber natürlich auch eine Frage des Budgets für das Marketing. Die folgenden Formen von bezahltem Traffic wurden in den letzten Monaten besonders populär:

 

• Google Ads: Die beliebten Anzeigen von Google Adwords sind eine gute Möglichkeit, die eigene Webseite unter bestimmten Keywords zu positionieren. Je nach investiertem Budget kann die Zahl der Besucher und die allgemeine Sichtbarkeit der Seite erhöht werden.

• Ads bei Facebook: Facebook bietet bereits seit einiger Zeit bezahlte Posts an. Dabei ist der große Vorteil, dass diese prominent in den Feeds der eigenen Zielgruppe platziert werden und auf diese Weise einfach Traffic generieren können.

• Werbequellen: Die Möglichkeiten zur Werbung sind beinahe unbegrenzt. Von Bannern über bezahlte Artikel auf Fachseiten bis hin zu bezahlten Newslettern stehen unwahrscheinlich viele Möglichkeiten für dich zur Verfügung.

 

Bezahlter Traffic lockt in der Regel Besucher auf die Seite, die konkret nach den Informationen und Produkten suchen, die du anbietest. Durch die mitunter sehr hohen Kosten, besonders bei dem Bereich Google Adwords, sollte jedoch ein klares Budget für diese Form des Marketings definiert werden.
 

Kostenlosen Traffic im Internet generieren

 
Da das Budget für diese Form von Marketing meist stark begrenzt ist, solltest du kostenlose Quellen für den Traffic ergänzen. Das Internet bietet natürlich auch in diesem Bereich eine Vielzahl von Möglichkeiten. Generell solltest du versuchen, dass du mit den bereits bestehenden Werkzeugen Besucher generierst. Posts auf deiner Facebook-Seite oder deinem Twitter-Account sind da eine gute Basis. Ebenso natürlich die Möglichkeit, durch E-Mail-Listen oder durch gute Videos auf YouTube die Besucher auf die eigene Seite zu bringen. Ein besonderer Punkt ist jedoch, dass du auf die Möglichkeiten der Optimierung für Suchmaschinen achten solltest. Auf diese Weise lässt sich die eigene Seite im Internet gut unter bestimmten Suchbegriffen platzieren. Wer nach Leistungen oder Informationen sucht, wird die Seite bei Google finden und so ganz automatisch auf die Unterseiten kommen. Das ist zwar ein langfristiges Projekt, wird sich in Hinblick auf den Traffic aber dauerhaft auszahlen.

Die Möglichkeiten für die Generierung von Traffic sind umfangreich und stehen in verschiedenen Formen zur Verfügung. Für die besten Effekte ist es entscheidend, dass du es schaffst, eine gute Mischung aus bezahltem und kostenlosen Traffic zu erzeugen. Ein genaues Konzept und ein dauerhafter Plan für den Aufbau von Backlinks sind nur die erste Stufe. Je mehr Mühe investiert wird, desto besser ist die Chance, dass es langfristig zu viel mehr Besuchern und somit Traffic auf deiner Webseite kommt.
 

Hast du auch bereits Erfahrungen mit der Generierung von Traffic gemacht? Oder hast du eine Ergänzung zu diesem Beitrag? Wenn ja, teile es mit mir in einem Kommentar!

 
Viele Grüsse
Fabian Portmann

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Jetzt kostenlos mein Ebook im Wert von 27 Euro anfordern!

x