Mit Nischenwebseiten ein passives Einkommen aufbauen

passives Einkommen

In diesem Artikel werde ich Dir verraten, wie Du langfristig mit einer Nischenwebseite Geld verdienen und Dir damit ein passives Einkommen aufbauen kannst.

 

Was ist ein passives Einkommen?

 

Falls Du Dich ebenso wie viele andere fragst, was ein passives Einkommen ist, so ist die Antwort besonders einfach. Ein passives Einkommen ist nichts anderes als ein monatliches Einkommen mit höchster Effektivität. Das bedeutet, dass Du während eines Abrechnungszeitraumes keinerlei Aktivitäten ausüben musst, um das Einkommen zu generieren. Die am weitesten verbreitete Form des passiven Einkommens sind Zinsen. Nach einer einmaligen Einzahlung des Geldes bei einer Bank generiert dieses immer wieder Zinsen, die als passives Einkommen entnommen werden können. Bei einer Nischenwebsite ist es ähnlich. Der einzige Unterschied besteht darin, dass die Höhe des passiven Einkommens um ein Vielfaches höher ist als bei verzinsten Einlagen.

 

Was ist eine Nischenwebsite?

 

Die nächste wichtige Frage ist, was eine Nischenwebsite überhaupt ist. Mit Sicherheit hast du das Internet bereits benutzt, um Dich über ein bestimmtes Produkt zu informieren oder verschiedene Produkte miteinander zu vergleichen.

 

Webseiten, die dies ermöglichen und die Informationen übersichtlich aufbereitet darstellen, bezeichnet man als Nischenwebsites. Diese Seiten sind meist nicht sonderlich groß. Für gewöhnlich besitzen sie eine Domain, die dem Produkt nachempfunden ist oder sich zumindest stark an dieses lehnt.

 

Anders als die meisten Menschen es vermuten, existieren diese Seiten nicht, weil ein besonders eifriger Spezialist sein Wissen über ein bestimmtes Produkt mit anderen Menschen teilen möchte, sondern weil jede dieser Seiten ein mehr oder minder großes passives Einkommen für seinen Betreiber generiert. So befinden sich auf diesen Seiten meist keine Daten oder sonstigen Zeitangaben, die dazu führen, dass die Seite an Aktualität verliert. Selbst Webseiten, die auf ein bestimmtes Jahr optimiert wurden, wurden so generisch erstellt, dass im kommenden Jahr ausschließlich das Datum, nicht aber die Produkte oder der Rest des Inhaltes abgeändert wird.

 

Diese Internetseiten sind so gut wie jedem ein Begriff. Jede dieser Seiten besitzt ein vollkommen kostenfreies Angebot und verweist in der Regel sogar auf bekannte und seriöse Händler. Folgt man diesen Links, entsteht kein Aufpreis für den potentiellen Kunden und er kann das Produkt zu dem handelsüblichen Preis erwerben. Wie entsteht also das passive Einkommen für den Betreiber dieser Seite?

 

Wie kann ich mit einer Nischenwebsite Geld verdienen?

 

Um mit einer Nischenwebseite Geld zu verdienen musst Du an einem sogenannten Affiliate-Programm teilnehmen. Affiliate-Programme sind das wichtigste Instrument des dazu gehörigen Affiliate-Marketings. Dieses ist ein Teilgebiet des Performance Marketings, dass sich mit der Vermarktung von Produkten im Internet beschäftigt und eine erfolgreiche Werbung für die Produkte erfolgsbasiert entlohnt.

 

Deshalb ist die Teilnahme an einem Affiliate-Programm immer vollständig kostenlos und unverbindlich. Für den Anbieter dieses Programms entstehen keinerlei Kosten, bis ein Produkt erfolgreich beworben wurde. Andererseits entstehen für Dich als Teilnehmer des Affiliate-Programmes keinerlei Verpflichtungen oder Kosten.

 

Im Rahmen eines solchen Programms erhältst Du einen speziellen Link zu dem Produkt, das Du bewerben möchtest. Dieser Link enthält neben den Informationen über das Produkt ebenfalls einen kleinen Vermerk, der dem Händler eindeutig erkennbar macht, dass der potentielle Kunde aufgrund Deiner Empfehlung zu ihm gefunden hat. Sollte aus diesem Besuch der Kauf des Produktes resultieren, wird Deinem Partnerkonto ein gewisser Anteil des Kaufpreises als Provision gutgeschrieben. Dieser liegt meist zwischen 5 und 10 %.

 

Die Hauptaufgabe des Betreibers von Nischenwebseiten besteht also darin, Traffic für eine Website zu generieren und dafür zu sorgen, dass die Besucher der Website auf die dort angebotenen Affiliate-Links klicken. Eine solche Akquise erfordert in der Regel eine sehr hohe Werbewirksamkeit und viel Arbeit. Um mit Nischenwebseiten also ein passives Einkommen aufzubauen, dass Dir monatlich mehrere Tausend Euro generiert, ohne dass Du etwas dafür tun musst, ist also noch etwas mehr notwendig.

 

Da die Klicks auf die Affiliate-Links automatisch geschehen und einem gewissen Prozentsatz des Traffics Deiner Nischenwebsite entsprechen, kann die Voraussetzung für ein passives Einkommen aus der Nischenwebsite darauf reduziert werden, dass Deine Website konstanten Traffic erhält, ohne dass Du etwas dafür tun musst.

 

Um diesen Traffic zu generieren ist es lediglich notwendig, auf der ersten Seite der Suchmaschinen mit der Website zu landen. Sollte Deine Nischenwebsite auf einem der ersten drei Plätze der Suchmaschinen bei einem hochfrequenten Keyword gelistet werden, erhält Deine Seite täglich eine große Menge von Besuchern und dadurch generiert sie stetig Einkommen, ohne dass Du etwas dafür tun musst.

 

Dieser Herausforderung muss sich jeder Betreiber einer Nischenwebsite stellen, denn es ist eine besonders gute Suchmaschinenoptimierung notwendig, um mit einer Website ein Top-3-Ranking bei einer Suchmaschine zu erhalten. Allein durch die Optimierung der Website (On-Page-Optimierung) ist dies längst nicht mehr möglich. Heute muss sich darum gekümmert werden, so viele hochwertige Verlinkung wie möglich von themenbezogenen Webseiten zu erhalten (Off-Page-Optimierung). Diese Optimierung kann einiges an Arbeit und Zeit beanspruchen, doch wenn Du erst einmal eine erfolgreiche Nischenwebseite auf einem der vorderen Plätze der Suchmaschinen platziert hast, generiert diese monatlich ein beträchtliches passives Einkommen für Dich.

 

Wie sieht es mit dir aus? Hast du schon mal den Versuch gemacht mit Nischenwebseiten Geld zu verdienen? Teile es doch mit mir in einem Kommentar!

 

Viele Grüsse
Fabian Portmann

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Jetzt kostenlos mein Ebook im Wert von 27 Euro anfordern!

x