Mit Twitter Geld verdienen

Mit Twitter Geld verdienen

In den letzten Jahren hat sich ein ganz neuer Markt gebildet, der einige lukrative Chancen zum Geld verdienen bietet. Twitter wird längst nicht mehr ausschließlich privat genutzt, sondern ermöglicht es zahlreichen Menschen, sich nicht nur etwas dazu zu verdienen.

 

Was ist Twitter?

 

Twitter gehört zu den neueren sozialen Medien und bietet eine riesige Plattform, auf welcher sich zahlreiche Menschen in kürzester Zeit austauschen können. Damit teilt die Plattform einige wesentliche Erfolgsmerkmale mit den anderen sozialen Netzwerken. Die Nachrichten werden auf Twitter durch sogenannten Tweets („Gezwitscher“) übermittelt. Jeder Besucher kann jeden vergangenen Tweet eines Profils lesen und damit einen umfassenden Überblick über die bisherige Aktivität des Nutzers bekommen. Dadurch ist es möglich, am Leben eines anderen Menschen teilzuhaben, selbst wenn die Ereignisse bereits Tage oder Wochen zurückliegen. Dabei hält die Plattform ihre Nutzer dazu an, sich bei ihren Nachrichten auf das Wesentliche zu beschränken. Aus diesem Grund ist jeder Tweet auf 140 Zeichen begrenzt.

 

Wie hat sich die Nutzung von Twitter in den letzten Jahren verändert?

 

Seit dem ersten Auftreten dieses Onlinedienstes im Jahr 2006 hat sich einiges getan. Verschiedene Funktionen sind hinzugekommen und den Nutzern wurden zahlreiche neue Möglichkeiten geboten, die Plattform zu nutzen. Es hat jedoch noch einige Jahre gedauert, bis der erste Nutzer mit Twitter Geld verdienen konnte. Die Steigerung des Einkommens entwickelte sich dann explosionsartig, sodass bereits kurze Zeit später der erste Nutzer ausschließlich von seinen Twitter-Einnahmen überleben konnte.

 

Warum ist es möglich, mit Twitter Geld zu verdienen?

 

Das Einzige, was dafür notwendig war, bestand in einer Steigerung der Nutzerschaft von Twitter. Dieser Dienst bietet seinen Nutzern nämlich an, anderen Nutzern zu „folgen“. Eine Folgschaft, auch Follow genannt, ermöglicht es Nutzern, direkt über die Tweets des gefolgten Profils informiert zu werden. Dadurch hat man die Möglichkeit, immer auf dem aktuellsten Stand über die besagte Person zu bleiben.

In den ersten Jahren nutzten gerade einmal wenige hundert Personen diesen Dienst und bekamen deshalb im seltensten Falle eine Gefolgschaft von über 100 Menschen. Durch die massive Steigerung der Nutzerschaft wurde jedoch ermöglicht, dass sich Profile bildeten, die eine immer größere Gefolgschaft aufwiesen. Aktuell existieren sogar Nutzerprofile mit mehr als 40 Millionen Followern. Diese Größenverhältnisse führten dann schließlich zu der Möglichkeit, mit Twitter Geld zu verdienen.

 

Wie kann man mit Twitter Geld verdienen?

 

Geld kann man immer dann verdienen, wenn es Menschen gibt, die ein bestimmtes Produkt oder eine bestimmte Dienstleistung erwerben möchten. Im Fall von Twitter ist dies die Werbewirksamkeit der Nutzer. Die Art und Weise der Nutzung dieses Onlinedienstes begünstigt eine ständige Überprüfung des eigenen Profils und aller Profile, denen man folgt. Dank der Begrenzung auf 140 Zeichen kann man einer besonders großen Menge an Menschen folgen und sich ständig über sie auf dem Laufenden halten. Entsprechend häufig werden die Tweets auch von den Followern gelesen. Zusätzlich tritt ein besonders bemerkenswertes Phänomen auf. Da der Nutzer zahlreiche private Momente mit seinen Followern teilt, entsteht eine emotionale Bindung zwischen dem Nutzer und seinen Followern. Grundsätzlich heißt das also, dass ein Nutzer von Twitter mit besonders vielen Followern eine breite Masse von Menschen erreicht, die höchstwahrscheinlich seine Nachricht lesen. Diese Personen fühlen sich emotional mit ihm so sehr verbunden, dass die Meinung des Nutzers großen Einfluss auf die Meinungsbildung des Followers hat. Entsprechend nennt man diese populären Nutzer auch Influencer.

Eine solche Konstellation ist aus der Sicht des Marketing Gold wert. Zahlreiche Studien haben gezeigt, dass die Empfehlung eines Influencers zu einem drastischen Anstieg der Verkäufe führt. Die gemeinsame Marketingsaktion eines Unternehmens mit einem Influencer führt also je nach Anzahl der Follower des Influencers zu einem starken Anstieg der Umsätze und damit zu erhöhten Gewinnen. Entsprechend besteht eine hohe Nachfrage an einem wohlwollenden Tweet eines möglichst großen Influencers. Das haben die Influencer bereits für sich entdeckt. Da die Empfehlung eines Produktes von einem Influencer mit einer Millionen Follower realistisch betrachtet zwischen 100.000 und 300.000 Verkäufen erzeugt, sind Gewinnspannen im Millionenbereich zu erwarten. Entsprechend zahlen große Unternehmen für eine Produktplatzierung und die wohlwollende Empfehlung eines Influencers in dieser Größenordnung gern über 100.000 Euro für einen Tweet.

 

Ab wann beginnt man mit Twitter Geld zu verdienen?

 

Das Einkommen, dass man mit Twitter generieren kann, ist direkt von der Anzahl der Follower abhängig. Es wird jedoch ein gewisses Mindestmaß an Einfluss benötigt, um überhaupt an ein Product Placement zu gelangen. Für die meisten Unternehmen ist diese Grenze eine Anzahl von mindestens 1.000 Followern. Jeder Follower eines Twitter-Nutzers ist eine real existierende Person mit real existierenden Interesse. Entstand das Follow aufgrund zahlreicher interessanter Tweets über den Schachsport, eignet sich der Influencer kaum für eine Marketingsaktion bezüglich eines Modeproduktes. So schwankt die Effektivität eines kleinen Influencers zwischen 1 und 10 %. Bei einem Influencer mit 1.000 Followern kann man also von 10 bis 100 generierten Verkäufen ausgehen. Mit dieser Menge beginnt der Nutzer von Twitter für die Marketingsspezialisten interessant zu werden und wird für eine Marketingaktion in Betracht gezogen. Bei dieser Größe kann man natürlich erst einmal nur eine kostenfreie Übersendung des Produkts oder maximal 100 € Entlohnung erwarten.

 

Wusstest du, dass man mit Twitter Geld verdienen kann? Oder verdienst du vielleicht mit Twitter bereits Geld? Teile es doch mit mir in einem Kommentar!

 

Viele Grüsse
Fabian Portmann

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Jetzt kostenlos mein Ebook im Wert von 27 Euro anfordern!

x