Warum Du auf Performance Marketing setzen solltest

Performance Marketing

Viele Menschen setzen vor allem im Bereich des Onlinemarketings immer mehr auf das sogenannte Performance Marketing. Was das genau ist und vor allem warum Du bei Deinem Marketing darauf setzen solltest, erfährst Du in diesem Artikel.

 

Was ist Performance Marketing?

 

Das Performance Marketing stellt einen wesentlichen Bestandteil des Onlinemarketings dar und zeichnet sich vor allem durch seine besonders hohe Effektivität aus. Dabei werden verschiedene Instrumente des Onlinemarketings mit dem Ziel eingesetzt, eine eindeutige und messbare Reaktion oder Transaktion des Nutzers zu erhalten. Grundsätzlich betrachtet ist es daher ein Direktmarketing im Rahmen der interaktiven Medien.

Eines der Hauptmerkmale des Performance Marketings ist die leistungsbezogene Honorierung sämtlicher Medien im Rahmen der verschiedenen Onlinemarketingmodelle, die auf Erfolg basieren. Darunter zählen vor allem die drei bewährten Modelle Pay-per-Click, Pay-per-Lead und Pay-per-Sale. Damit grenzt sich das Performance Marketing insbesondere von Marketingmethoden ab, deren Abrechnungsmethode durch die Reichweite der Werbung bestimmt wird. Innerhalb der Werbeindustrie zählt man das Performance Marketing, ebenso wie das Direktmarketing, zur Below-the-line-Kommunikation.

 

Die wesentlichen Merkmale des Performance Marketings

 

Das wichtigste wesentliche Merkmal des Performance Marketings ist die Messbarkeit sämtlicher Aktionen. Diese Grundvoraussetzung muss geschaffen werden, damit die Reaktionen der Zielgruppe vollständig beobachtet und gemessen werden können. Nur so ist die Zuordnung des Kaufs eines Produkts oder der Registrierung in einem Newsletter auch eindeutig einer bestimmten Aktion des Performance Marketings zuzuordnen.

Weiterhin wird jede Kampagne des Performance Marketings modular aufgebaut. Dieser Grundaufbau ermöglicht es, dass sich jede Kampagne in viele kleine Budgetmodule unterteilen lässt, die individuell gebucht und beurteilt werden können. Entsprechend erhältst Du die absolute Kontrolle über alle Aktionen der Kampagne und kannst jede einzelne Methode auf ihre Effektivität bewerten.

Weiterhin zeichnet das Performance Marketing aus, dass es vollständig optimierbar ist. Jeder einzelne Parameter dieses Marketings kann noch während der Laufzeit der Kampagne beeinflusst und damit verbessert werden. Diesen Luxus kannst Du nicht bei jeder Marketingkampagne genießen. Du bist in der Lage, durch eine einfache Anpassung der Anzeigentexte, Klickgebote, Gestaltung der Werbemittel und der Umfelder die Effizienz Deiner Kampagne ununterbrochen zu optimieren.

Außerdem kann das Performance Marketing als Interaktionselement in jede bestehende klassische Kampagne integriert werden. Es ist damit also vollständig vernetzbar und kann die Effektivität aller Deiner Marketingkampagnen steigern. Währenddessen arbeitet es optimal mit sämtlichen Auswirkungen des Marketings selbst zusammen. Die intensiven Wechselwirkungen zwischen Bekanntheit und Klickrate steigern die Effektivität des Performance Marketings mit jeder erfolgreichen Kampagne ins unermessliche.

 

Die Instrumente des Performance Marketings

 

Den Beginn eines jeden erfolgreichen Performance Marketings stellt ein umfassendes Suchmaschinenmarketing dar. Der zentrale Aspekt dabei besteht in der Suchmaschinenoptimierung bzw. kurz SEO. Im Rahmen dieser wird vorerst eine kurze On-Page-Optimierung Deiner Website durchgeführt, damit sie ideal auf die hauptsächliche Optimierung vorbereitet ist. Der wichtigste Teil der SEO besteht nämlich in der Off-Page-Optimierung, die ausschließlich durch die Darstellung Deiner Website auf fremden URLs durchgeführt wird.

Nach dieser Optimierung ist der Weg für alle anderen Instrumente des Performance Marketings geebnet. Besonders häufig kommt hierbei das sogenannte Display-Advertising (Bannerwerbung) zum Einsatz. Dieses lockt ähnlich wie die Werbung durch Plakate Menschen auf Deine Website und ermöglicht Dir einen großen Traffic. Aber auch strategisches E-Mail-Marketing führt zu einem ähnlichen Ergebnis.

Im letzten Schritt des Performance Marketings setzt man auf ein gut durchdachtes Affiliateprogramm, um die Vorzüge des Affiliate-Marketings ebenfalls auszunutzen. Seit kurzem hat sich ebenfalls eine besonders effektive und lukrative Methode dazugesellt. Neben längerfristigen Kooperationen setzen immer mehr Unternehmen auf das sogenannte Influencer-Marketing. Dabei beauftragt man Influencer der großen sozialen Netzwerke, das eigene Unternehmen oder die eigenen Produkte zu bewerben und entlohnt sie gemäß einer der effektiven Abrechnungsmethoden des Performance Marketings.

 

Der größte Vorteil – die Abrechnungsmethoden

 

Der eigentliche Grund, weshalb das Performance Marketings so unglaublich effizient und kostengünstig ist, besteht in den Abrechnungsmethoden. Die wohl älteste Abrechnungsmethode besteht im sogenannten Pay-per-Click. Diese hat einen wesentlichen Vorteil zum konkurrierenden Abrechnungsmodell des TKP (Tausender-Kontakt-Preis).

Betrachtet man beispielsweise die Bewerbung der eigenen Website bei einem Werbepartner, so ist es durchaus üblich, dass bei einer Reichweite von 1.000 Menschen lediglich 100 auf das Werbebanner klicken. Bei einer Abrechnung durch den TKP würde man den vollen Preis auf alle 1.000 Menschen zahlen. Durch die Abrechnungsmethode Pay-per-Click müssen lediglich die 100 erfolgreichen Klicks entlohnt werden. Dadurch steigert sich zwar der Preis pro Klick im direkten Vergleich zum Preis pro Impression, aber insgesamt ist die Werbung dennoch deutlich kostengünstiger und risikoärmer als bei einer Abrechnung nach TKP.

Aktuell ist man jedoch dazu übergegangen, die Effektivität noch weiter zu steigern. Im Rahmen des Performance Marketings wird lediglich eine erfolgreiche Werbung entlohnt. Somit zahlst Du bei der Abrechnungsmethode Pay-per-Lead lediglich für aus den Klicks entstandene Leads (Kontaktaufnahmen durch den potentiellen Kunden) oder nach der Abrechnungsmethode Pay-per-Sale für tatsächlich entstandene Käufe. Diese Abrechnungsmodelle steigern die Effektivität der Werbung auf ein Maximum, denn im Rahmen des Performance Marketings zahlst Du ausschließlich, wenn für Dich bereits im Vorfeld ein verzeichneter Gewinn registriert werden konnte.

 

Wie sieht es mit dir aus? Wusstest du bereits Bescheid über die Vor- und Nachteile des Performance Marketings? Oder hast du vor diesem Beitrag bereits Dinge über Performance Marketing gewusst? Teile es doch mit mir in einem Kommentar!

 

Viele Grüsse
Fabian Portmann

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Jetzt kostenlos mein Ebook im Wert von 27 Euro anfordern!

x