Wie du mit Videomarketing als Mittelständler durchstarten kannst

Videomarketing

Videomarketing als Mittelständler – Ein ideales Werkzeug, um viele Kunden zu erreichen

 

In den nächsten Jahren wird Video zu den wichtigsten Content-Formaten im Netz gehören. Auch als Mittelständler kannst du davon profitieren und per Videomarketing viele User erreichen. Die Sache hat aber einen Haken.

Während der Fokus im Content-Marketing in der Vergangenheit vor allem auf der Erstellung von Texten und Blogposts lag, wird sich das schon bald ändern. Videos werden online immer wichtiger. Das merkst du bereits beim Scrollen durch deinen Facebook-Stream: Die Anzahl an Videos ist viel höher als noch vor einigen Monaten. Und auch der Siegeszug von YouTube spricht für sich.

Und dieser Trend wird so schnell nicht stoppen. Für dich als Mittelständler bedeutet das natürlich, schon jetzt auf diese Entwicklung vorbereitet zu sein. Was aber sind eigentlich die Vorteile von Videos als Content-Format?

 

Die Vorteile von Videomarketing

 

Gerade im Vergleich zu Textinhalten wie Blogposts wird deutlich, was überhaupt für Videomarketing spricht und warum du es als Mittelständler einsetzen solltest:

– Videos lassen sich einfach konsumieren

– Videos machen dich und dein Unternehmen greifbar

– Videos können eine große Reichweite bekommen

 

Videos lassen sich einfach konsumieren

 

Menschen sind faul. Das gilt im Internet noch mehr als sonst im Leben. Das kennst du vielleicht auch von dir: Du hast zwar einen extrem interessanten Blogpost gefunden, bist jetzt aber einfach zu faul, um ihn zu lesen.

Bei einem Video hingegen muss man nur auf Play drücken und kann sich dann entspannt zurücklegen. Genau so geht es vielen anderen Usern im Internet auch.

 

Videos machen dich und dein Unternehmen greifbar

 

Ein Video ist viel komplexer in der Produktion als ein Blogpost. Das ist zunächst einmal ein Nachteil. Allerdings kannst du durch die richtige Gestaltung des Videos eine viel engere Beziehung zu deinen potentiellen Kunden aufbauen.

Bei einem Blogpost sitzt der Leser allein vorm Rechner und scrollt sich durch die Zeilen. Bei einem guten Video hingegen bekommt er einen viel tieferen Einblick. Das beginnt vielleicht schon am Anfang des Videos mit der animierten Darstellung deines Firmenlogos.

Vielleicht trittst du auch selbst im Video auf und blickst deinem User durch die Kamera direkt in die Augen. Wenn du jetzt noch guten Mehrwert lieferst und auf die Probleme deiner Zielgruppe eingehst, hast du einen viel größeren Einfluss als durch das Schreiben eines weiteren Blogposts.

 

Videos können eine große Reichweite bekommen

 

Ein gut gemachtes Video wird gerne mal geteilt oder weiter geschickt. Gerade Facebook möchte sich im Augenblick stärker als Videoplattform profilieren und freut sich daher über Video-Content. User sharen Videos auch gerne, da sie einfacher zu konsumieren sind als lange Textbeiträge.

Wenn du viel Mehrwert lieferst kannst du auch anderen Seitenbetreibern anbieten, das Video auf ihrer Webseite einzubetten. So habt ihr beide etwas davon.

 

Die verschieden Formate im Videomarketing

 

Um wirklich erfolgreich zu sein braucht dein Videomarketing natürlich eine Strategie. Überleg dir also ganz genau, was du mit deinen Videos erreichen willst, bevor du dir teures Video-Equipment zulegst oder aber die ersten Videos in Auftrag gibst.

Ziele im Videomarketing können zum Beispiel sein:

– Die Stärkung deiner Marke

– Der Aufbaue eines Expertenstatus

– Problemlösungen für deine potentiellen Kunden anzubieten

 

Durch die Definition deiner Ziele kannst du dann genau bestimmen, welche Videos du produzieren solltest. Hier bestehen zum Beispiel folgende Möglichkeiten:

– Produziere einen Imagefilm

– Produziere Videos, in denen du Dinge erklärst

– Beantworte in den Videos Fragen deiner Zuschauer

– Lass deine Zuschauer einen Blick hinter die Kulissen deines Unternehmens werfen

 

Wie gesagt sind Videos in ihrer Produktion komplexer als Textformate oder auch Audioformate wie beispielsweise Podcasts. Die Vorteile sprechen aber dafür, über die Produktion von eigenen Videos zumindest nachzudenken. Dabei sollte aber gelten: Entweder du produzierst wirklich hochwertige Videos, oder aber du lässt es bleiben.

 

Schlechtes Videomarketing ist schlimmer als gar kein Videomarketing

 

Ganz sicher kennst du haufenweise schlecht gemachte Videos im Netz. Viele davon stammen sogar von großen Unternehmen und wurden mit viel Aufwand und Geld produziert. Wenn man dann sieht, was teilweise dabei rausgekommen ist, kann einem echt gruselig werden.

Der Image-Schaden durch schlecht produzierte Videos kann groß sein, denn natürlich wird die Qualität der Videos direkt mit der Qualität deines Unternehmens in Verbindung gebracht. Deswegen wirst du um einige Investitionen nicht herumkommen, wenn du im Videomarketing durchstarten willst.

 

Videos selber produzieren oder die Profis ranlassen

 

Damit du mit deinen Videos einen positiven Eindruck hinterlässt, muss also die Qualität stimmen. Die einfachere aber wahrscheinlich auch teurere Möglichkeit ist es, eine Agentur mit der Produktion deiner Videos zu beauftragen.

Allerdings kannst du mit etwas Übung auch selbst in die Videoproduktion einsteigen. Dafür brauchst du zunächst einmal eine geeignete Kamera. Aber auch viele andere Dinge müssen berücksichtig werden, zum Beispiel die Ausleuchtung der Drehorte, die Akustik im Video oder auch der Schnitt der einzelnen Szenen.

Gerade zu Beginn solltest du die Arbeit an einem Video nicht unterschätzen. Beginn erst einmal mit kürzeren Filmen und achte auf das Feedback deiner Zuschauer.

 

Videomarketing für Mittelständler: Der schnelle Weg zu deinen Kunden!

 

Durch gut gemachtes Videomarketing kannst du dich und dein Unternehmen besser positionieren, Kontakt zu deinen Kunden aufbauen und deinen Absatz steigern. Wichtig ist dabei, dass die Qualität der Videos stimmt und du deinen Zuschauern auch inhaltlich etwas bietest. Vernachlässigen solltest du Videos als Content-Format der Zukunft auf keinen Fall.

 

Hast du auch schon das eine oder andere Video gemacht? Oder hast du bereits wertvolle Erfahrungen in diesem Bereich gemacht? Teile es doch mit mir in einem Kommentar!

 

Viele Grüsse
Fabian Portmann

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Jetzt kostenlos mein Ebook im Wert von 27 Euro anfordern!

x